KARNEVAL

 

Der Karneval in Brasilien ist ein Fest der Lebensfreude. „Funke-Mariechen“ und „Hallamarsch“ kennt man in Brasilien nicht. Den buntesten und weltweit berühmtesten Karneval findet man in Rio de Janeiro. Am Sonntag und am Montag defilieren durch das eigens dafür gebaute Sambadrom, welches 72500 Zuschauer Platz bietet, die 12 besten Sambaschulen. Eine solche Schule setzt sich durchaus, aus 4000 Tänzern, 300 Trommlern und den 6 bis 8 großen fantasiereich gestalteten Wagen, welche bis zu 13 m hoch sein können zusammen. Jede Sambaschule stellt ein bestimmtes Thema dar und spielt dazu ein eigens dafür komponiertes Lied. Etwa 4 Millionen Euro gibt eine Schule für die prachtvollen Kostüme, Wagen und Kreation aus. Jeder will schließlich den anderen übertrumpfen. Dem Besucher wird damit eine 8 stündige Show geboten, welche eher einem mega Musical gleicht. Dazu tanzen 6 Sambaschulen am Sonntag und 6 am Montag um den Siegertitel. Das Spektakel beginnt etwa 21:30 Uhr und endent in der Regel um 06:00 bis 07:00 Uhr. Das Sambadrom gilt als sehr sicher.

 

Parallel bietet Rio einen lebendigen Straßenkarneval, der schon im Januar beginnt. Der Straßenkarneval, das sind Umzüge (Blocos), welche durch die Straßen Rios ziehen. Jeder dieser Umzüge gleicht einer Megaparty, ähnlich der in Deutschland bekannten Loveparade. Am größten Bloco nehmen bis zu einer Million Menschen teil. Die berühmten Kostüme sucht man hier allerdings vergebens. Wegen der unbekannten Musik und der dazugehörenden Tänzen, fühlt man sich als Europäer etwas ausgegrenzt.
Während des Karnevals explodiert die Stadt der Lebensfreude geradezu im Wirbel der Farben, der schönen Menschen, der Samba-Rhythmen und heißen Tänzen.

 

Am stärksten ausgeprägt ist der Karneval im Zentrum Rios, in Copacabana und Ipanema hingegen, wären da nicht einige Blocos, würde man vom Karneval kaum etwas mitbekommen. Auch in der Nacht, wenn es in anderen Stadtteilen noch heiß hergeht, schläft man in Copacabana bereits.

 

Karneval ist hier in Brasilien wie in Europa 40 Tage vor Ostern, nur das in Rio am Aschermittwoch eben noch nicht alles vorbei ist. Denn am Aschermittwoch werden in einer Liveshow im TV die Gewinner der Sambaschulen bekannt gegeben. Und am Samstag nach Aschermittwoch werden die 6 besten Sambaschulen noch einmal durch das Sambadrom tanzen (Gewinnerparade). Damit hat der Europäer die Möglichkeit, seinen Karneval zu Hause zu feiern und anschließend an der Gewinnerparade in Rio teilzunehmen.

 

Zum Karneval im Sambadrom organisieren wir Ihnen die Eintrittskarten  und bringen Sie auch zum Sambadrom nach Rio und holen Sie auch wieder ab.

 

Das Gleiche gilt für die Gewinnerparade am Samstag, nur das diese Eintrittskarten günstiger zu haben sind.

 

Zum Karneval kommen etwa 1Mio. bis 1,5 Mio. Touristen nach Rio und was viele nicht wissen, Millionen Einwohner Rios flüchten vor dem Tumult in "ruhigere Regionen". In den letzten Jahren hat sich besonders Itaipuaçu zu einem beliebten Karnevalsort für Einheimische entwickelt. So gibt es an den Karnevalstagen bis zu 7 Blocos am Tag. Am Abend und in der Nacht gibt es entlang des 14 km langen Strandes mehrere  Bühnen, wo mit live Musik, wie Samba, Pagode, Axe und Forró, so richtig eingeheizt wird. In Rio sind diese Bühnen seit einigen Jahren aus finanziellen Gründen verschwunden. Itaipuaçu wurde für seine hervorragende Organisation und einem gewaltfreien Karneval ohne jegliche Zwischenfälle gelobt.

 

 

 

 

 

 

Ausschnitte der Karnevalsparade 2017