Unsere individuellen Stadtrundfahrten sind keine fest vorprogrammierten Touren. Vielmehr richten wir uns nach den Wünschen unserer Gäste, dem Wetter und der Verkehrssituation. Wenn wir Ganztagsausflüge sagen, dann brechen wir nicht nach 6 oder 7 Stunden ab, sondern werden den ganzen Tag ausnutzen. Wenn also Zeit verbleibt, werden wir weitere Sehenswürdigkeiten mit Ihnen besuchen (z.B. Favela, Vista Chinesa).

Unsere Touren führen nicht nur an den Sehenswürdigkeiten vorbei, vielmehr werden wir diese auch von innen besichtigen. Somit haben Sie ausreichend Zeit Ihre Fotos zu machen.

Die Ausflüge führen wir generell zu zweit durch, sodass sich der Fahrer voll und ganz auf den teils caotischen Straßenverkehr konzentrieren kann, während sich der Beifahrer unseren Gästen und der Tätigkeit als Reiseleiter widmen kann. Obendrein gewinnen wir damit Zeit, wenn der Fahrer nach Parkplätzen sucht, kann der Beifahrer bereits mit unseren Gästen zu den Sehenswürdigkeiten ausschwärmen.

Bei unseren Touren werden Sie außerdem jede Menge Hintergrundwissen zu Brasilien, Rio, Kultur, Politik und den sozialen Problemen bekommen.

Bei den Transfers begleiten wir unsere Gäste bis zum Abschluss des Check in.

 

Wir möchten Ihnen im Folgenden die Highlights dieser Touren erläutern.

 

 

Zuckerhut, Christus, Stadtstrände, Arpoador

 

Bei dieser Tour werden wir den ganzen Tag mit Ihnen in der meist besungensten Stadt Rio de Janeiro verbringen. Rio, » Die Wunderbare « wie sie die Cariocas, die Einwohner von Rio liebevoll nennen, war die zweite Hauptstadt Brasiliens. Rio liegt an der Guanabarabucht, welche man bei seiner Entdeckung für einen Fluss hielt - also Rio - das ganze geschah im Januar und daher der Name Rio de Janeiro, der Fluss des Januars. Vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten geht es direkt zum Zuckerhut, ein 394m hoher Granitblock der aus dem Ozean ragt. Mit einer Drahtseilbahn werden Sie den Gipfel erreichen und einen wunderschönen Blick über die Stadt haben. Danach werden Sie durch die Stadtteile Copacabana, Ipanema, Leblon und über den tropischen Regenwald zum Corcovado fahren. Zwischen Copacabana und Ipanema werden wir mit Ihnen den Felsen von Arpoador und am Ende von Leblon einen weiteren Aussichtspunkt besichtigen. Der Corcovado ein weiterer Berg, mit 709m Höhe, auf dem die 38m hohe Christusstatue ihre Arme über die Stadt ausbreitet. Vom Corcovado genießen Sie einen einzigartigen Panoramaausblick und werden verstehen, wenn die Einwohner Rios sagen: “Gott hat die Welt in sieben Tagen erschaffen, aber am achten Tag widmete er sich ganz allein Rio”. In der Tat gibt es keine andere Stadt auf der Welt, die einen so großen Wald und eine so interessante geographische Lage hat.

Für diese Tour sind 6 bis 7 Stunden geplant. Sollte noch Zeit überbleiben, planen wir kurzfristig mit Ihnen weitere Besichtigungen.

Es besteht die Möglichkeit, die Favela Santa Marta zu besichtigen, wo Michael Jackson einen Videoclip drehte.

Aber auch einen Abstecher in den Tijuca Nationalpark, z.B. Vista Chinesa ist möglich.

Bei Hochsaison, Feiertagen und an Wochenenden muss mit enormen Warteschlangen am Zuckerhut und Christus gerechnet werden.

 

Historische Stadtzentrum von Rio de Janeiro

 

Diese Tour beginnt im Sambadrom, wo alljährlich der größte Karneval der Welt stattfindet. Danach führt die Fahrt nach Kloster São Bento mit der Besichtigung der wundervoll verzierten Klosterkirche. Nach einem Gang durch die Candelária (Kirche) gehen wir zu Fuß durch ein gut erhaltenes Gässchen mit zwei weiteren Kirchen und durch den Arco do Teles zum Praça 15. An diesem Platz befinden sich die Alte Kathedrale Rios, in der die Kaiserkrönungen stattfanden, der älteste Brunnen, die Kaiserresidenz und der Tiradentes Palast. Die Kaiserresidenz diente dem König von Portugal, der vor Napoleon floh und seinen Söhnen, Pedro der 1. und Pedro der 2., welche Kaiser von Brasilien waren, als Residenz. Palacio Tiradentes, benannt nach dem Unabhängigkeitskämpfer mit dem Spitznamen Tiradentes war brasilianisches Parlament und ist heute Landtag von Rio.

Unser Weg führt weiter zum Teatro Municipal und der Nationalbibliothek. Danach werden wir das Franziskanerkloster mit den Kirchen Sankt Antonio und Franz von Assisi besichtigen. Als nächstes steht die Besichtigung des berühmten Cafés Colombo und der portugiesischen Bibliothek auf dem Programm. Nach einem Blick in die neue und moderne Kathedrale, geht es vorbei am 240m langen Aquaduct von Lapa, zur buntverfliesten Treppe von Selaron. Bei ausreichender Zeit können Sie mit der historischen Straßenbahn nach Santa Teresa fahren und anschließend einen Teil des Villenviertels Santa Teresa und Parque das Ruinas besichtigen.

Auch dieser Ausflug dauert etwa 8 Stunden.

Tragen Sie bequemes Schuhwerk, da wir einiges erlaufen müssen. Dieser Ausflug eignet sich auch an Tagen ohne Sonnenschein.

 

Ganztagesausflug Niterói

 

Nach dem Frühstück fahren wir zur Aussicht von Itaipuaçu und anschließend zu den Stränden von Itacoatiara und Itaipu. Danach geht es weiter nach Niterói.

Niterói, die einzigste von Indianern gegründete Stadt in Brasilien, war viele Jahre Hauptstadt des Bundesstaates Rio de Janeiro. Unsere Fahrt führt durch das Zentrum, wo sich das historische Regierungsgebäude, die historische Bibliothek und das alte Justizgebäude befinden. Danach besichtigen wir den Fischmarkt São Pedro und anschließend den Caminho Niemeyer. Weiter geht es entlang der Stadtstrände und vorbei an alten Festungen zum Ufo – ähnlichen Museum der modernen Kunst, welches von Oscar Niemeyer projektiert wurde. Am Stadtstrand von Icaraí entlang führt unsere Fahrt nach Santa Rosa. Hier befindet sich das Institut Vital Brasil, welches wegen der Herstellung seiner Schlangenseren Weltruhm erlangt. In Santa Rosa befindet sich auch die 34m hohe Marien – Statue und die Basilika des Salesianer Ordens mit der 3. größten Orgel der Welt. Anschließend fahren wir am Ufer entlang zur Festung Santa Cruz, welche sich am Eingang der Guanabarabucht befindet und Teil eines Festungskomplexes ist, der zum Schutz Rio de Janeiros diente. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf Rio de Janeiro und Niterói. Auf Wunsch kann die Festung auch besichtigt werden. Danach brechen wir auf zum Parque da Cidade de Niterói. Dort erwartet Sie eine 270m hoch gelegene Aussichtsplattform von der man einen wunderbaren Blick auf die Lagunen von Itaipu und Piratininga hat. Zur anderen Seite gibt es eine weitere Plattform, von welcher man einen atemberaubenden Blick auf Rio de Janeiro und die Guanabarabucht hat. Wenn uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht, werden Sie die gesamte Silhouette Rio de Janeiros vor der roten untergehenden Sonne sehen. Ein Naturschauspiel, welches die wenigsten Besucher Rios aus Unwissenheit kennen und gesehen haben. Anschließend fahren wir zurück zur Pousada.

Sollte das Wetter während des Ausfluges umschlagen können wir dafür nicht verantwortlich gemacht werden!

 

Ausflug zum Hippimarkt und Feira São Cristovão

 

Sonntags ist ein Markttag möglich. Zuerst besichtigen wir den Hippimarkt in Ipanema, wo allerlei Kunsthandwerk geboten wird und anschließend geht es zum Feira São Cristovão; ein Markt wo sich alles um den Nordosten Brasiliens dreht. So gibt es neben den typischen Produkten auch jede Menge Restaurants, die die nordostbrasilianische Küche bieten.

Nicht zu vergessen ist der Forró, ein lambadaähnlicher Tanz, den man auf den riesigen Marktgelände überall hören und bestaunen kann.

Dieser Markt beginnt Freitagabend und endet Sonntag um 22 Uhr. So manch Brasilianer verbringt sein ganzes Wochenende hier.

 

Wanderungen durch den tropischen Wald zu einigen ganz besonderen Aussichtspunkten

 

In Itaipuaçu kann man den “Pedra de Itaocaia” 389m hoch oder auch den “Pedra de Elefant” besteigen. Dieser ist 412m hoch und bietet einen wunderschönen Ausblick über Itaipuaçu, die Strände von Itaipuaçu und Itacoatiara und Rio de Janeiro.

In Rio kann man im Nationalpark vorbei an einigen Wasserfällen zum “Pico da Tijuca” wandern. Dieser ist 1021m hoch und bietet einen quasi 360° Blick über Rio de Janeiro.

Der “Pedra Bonita” bietet einen wunderschönen Blick auf den Stadtteil Barra da Tijuca mit seinen Lagunen, deshalb auch das Miami von Rio genannt.

Von der Absprungsrampe der Drachenflieger hat man einen schönen Blick auf den Stadtteil São Conrado.

Wenn man die “Dois Irmãos” besteigt wird man mit einen fantastischen Ausblick auf Copacabana, Ipanema, Leblon, Gávea, die Lagune Rodrigo das Freitas und die Favela Vidigal und Rocinha belohnt.

 

Ganztagesausflug nach Petrópolis

 

Petrópolis ist eine Stadt, die etwa 60 km nördlich von Rio de Janeiro liegt. Diese Stadt wurde von Deutschen gegründet, was sich auch in der Architektur vieler Gebäude widerspiegelt. Dom Pedro der 2. und die brasilianischen Präsidenten, hatten ihre Sommerresidenzen in Petrópolis. Besichtigen kann man den Palast von Dom Pedro und den Kristallpalast, den Rio – Negro Palast, die Kathedrale São Pedro, ein Wachsmuseum, das Wohnhaus von Stefan Zweig, der hier bis zu seinem Freitod lebte, das Wohnhaus von Santos Dumount, der brasilianische Flugpionier und Erfinder der Armbanduhr und einiges mehr. Im März wird im Garten des Kristallpalastes in deutschen Trachten das „Bauernfest“ gefeiert.

 

 

Besuch eines Fußballspiels im Maracaná - Stadion

 

Wer kennt sie nicht, die Legende des weltberühmten Stadions, welches 1950 gebaut wurde und mit 200000 Zuschauern, als das größte Fußballstadion der Welt galt.

Das kürzlich renovierte Stadion, ist der Ort wo sämtliche Spiele der Riomannschaften ausgetragen werden.

Man erlebt nicht nur das Treiben auf dem Spielfeld, sondern auch die tolle Atmosphäre, die damit verbunden ist.

Die Spiele sind gewöhnlich Mittwochs oder Sonntags.

 

 

Besuch einer Sambaschule

 

Sambaschule, so werden die einzelnen "Karnevalsvereine" bezeichnet. Ab Oktober beginnt man sich auf den Karneval einzuüben. In den Hallen der Sambaschulen finden dann so genannte "Ensaios" statt. Kostüme kann man nicht bewundern. Dafür kann man sich vom Rhytmus des Sambas berauschen lassen, die Brasilianer beim leichtfüßigen Tanzen bestaunen oder selber mittanzen.

 

 

 

Churrascaria - Spießbraterei

 

Wenn Sie eine solche besuchen möchten und an einem Rodizio teilnehmen möchten, werden wir Ihnen das natürlich ermöglichen.